1965          geboren  in Göttingen 

   

1993          Master Innenarchitektur an der Kunstakademie München

 

1997           lebt und arbeitet in Berlin

 

2002          Hamburg

 

2004          Paris

 

2006          Milan

 

2015           Hamburg

seit 2018   Mitglied im BBK Hamburg

 

 

 

 

Ausstellungen

 

2007        Galleria Paula Verrengia, Salerno, Italien

 

2010        biroshow    White Gallery, Milano, Italien

 

2013        Deja Vue Lebensart, Goettingen, Deutschland

 

2014        Jessica Bauer Finearts, Hamburg, Deutschland

 

2015        Galerie Bauer, Hannover, Deutschland

 

2016        Galerie KuRa, Hamburg, Deutschland

 

2016        xpon-art, über[s]malen  Hamburg, Deutschland

 

2016        altonale, Hamburg, Deutschland  

 

2017        kap hoorn, Bremen, Deutschland

 

2017        art pul, Pulheim, Deutschland

 

2017        artmuc, München, Deutschland

2018       huntenkunst, Ulft, Niederlande 

2018       altonale, Hamburg, Deutschland

 

2018        artmuc, München, Deutschland

2019        comebeck, Homburg/Saar, Deutschland

 

2019        position., bbk Hambug, Deutschland

2019        artmuc, München, Deutschland


Über die Arbeitsweise

In den Arbeiten entstehen Farbräume nach dem Prinzip der inneren Landschaft.

Es sind Bruchstücke der Erinnerung, der Geheimnisse des Lebens geprägt durch urbane sowie der Natur entnommene Eindrücke.

Es geht um Brüche und Kontraste, es ist Kunst, die Farbflächen zueinander bringt, zurückhaltend und gedämpft, dann durch Akzente verbunden.

Die Arbeiten thematisieren nicht was da ist, sondern laden den Betrachter ein, sich auseinander zu setzen mit eigenen Sehweisen und Erinnerungswelten.

 

Die Werke lehnen sich an Konkrete Kunst an, die in der geistigen Auseinandersetzung ein harmonisches Mass in spirituellen Ordnungssystemen sucht.